Dienstag, 24. Juli 2018

Schwebezustand von Andreas Jungwirth

Guten Morgen! 

Es tut mir leid, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe. Ich hatte privat sehr viel zu erledigen, aber jetzt sind zum Glück Ferien wo ich alles nachholen kann:))



Schwebezustand 

Titel: Schwebezustand
Autor: Andreas Jungwirth
Genre: Liebe, Beziehung und Freundschaft, Jugendbuch
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format:
Taschenbuch [9.99€]
Seiten: 317
ISBN: 978-3-570-31081-6
mehr auf
                                     amazon

I N H A L T: 


Das Leben als Teenager empfindet Sophie als nicht einfach. Vor allem als ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt sich Sophie einsam. Doch als sie auf einer Party den neunzehnjährigen Moritz trifft, fühlt sie sich wohl. Als sie zusammen durch die Autobahn düsen, fühlt sich Sophie wie in der Schwebe. Doch es stellt sich heraus, dass nicht Moritz für sie da ist, wenn es darauf ankommt...
 

M E I N U N G:

Das Cover von dem Buch sowohl als auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte. Jedoch nach den ersten 100 Seiten, habe ich es aufgegeben. Die Umsetzung der Geschichte konnte mich einfach nicht überzeugen. Es war ein Durcheinander- Tagebucheinträge von Paul, Moritz, Trennung der Eltern, Probleme mit der besten Freundin Vanessa... Das Buch ist aus der Sicht von Sophie geschrieben, jedoch viel es mir sehr schwer mich in ihre Situation hineinzuversetzen. Viele Reaktionen konnte ich nicht nachvollziehen.  Der Schreibstil war auch ziemlich speziell, denn vieles wurde in einer Umgangssprache geschrieben. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass einfach die Spannung gefehlt hat. Es war alles ziemlich langatmig und viel ruhig. 


F A Z I T :

Ein Buch mit guten Ideen, aber leider fehlt es an der Umsetzung.

2/5 Sternen