Samstag, 1. September 2018

Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz

Huhu ihr lieben!! Ich habe im Urlaub

„Scherben der Dunkelheit“ von Gesa Schwartz gelesen und möchte es euch heute vorstellen. Vielen Dank an den Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!!


 

Titel: Scherben der Dunkelheit
Autor: Gesa Schwartz
Genre:  Jugendbuch, Fantasy
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Format:
Gebundene Ausgabe [17.99€]
Seiten: 588
ISBN:
978-3570164853

mehr Infos auf amazon 









I N H A L T: 

In ihren Ferien besucht die sechzehnjährige Anouk ihre Tante und ihre Cousine in der Bretagne, da sie die aktionsgeladenen Urlaube ihrer Eltern hasst. Am Liebsten verbringt sie ihre Freizeit mit Zeichnen und Malen. Als ihre Cousine sie zu einer Vorstellung des Dark Circus mitnimmt, wird sie sofort in seinen Bann gezogen. Denn der Dark Circus ist geheimnisvoll, anziehend und magisch. Aber auch der außergewöhnliche Magier Rhasgar verzaubert sie. Doch bald merkt sie, dass der Dark Circus viele Geheimnisse verbirgt und sie steckt mittendrin.


 



M E I N U N G:

Endlich geschafft!! Für mich war es ganz schwer, in das Buch reinzukommen und auch auf der letzten Seite bin ich noch nicht ganz in die Handlung angekommen. Mir hat die Geschichte zu große Sprünge gemacht, angefangen im ersten Kapitel. In der Zirkusaufführung werden die Showeinlagen der Artisten sehr bildlich und genau beschrieben. Dadurch war es außerdem sehr anstrengend und schleppend das Buch zu lesen. Aus diesem Grund, bin ich irgendwann nicht mehr hinterhergekommen.

Die Aufführung kam mir viel zu unrealistisch vor meiner Meinung nach, doch Anouk und ihre Cousine haben alles hingenommen und nichts hinterfragt. Während ich als Leser auf eine logische Erklärung gewartet habe (die erst ab Seite 200 kam), wurde alles wieder viel komplizierter und durcheinander. Dadurch habe ich komplett den Faden verloren und habe verwirrt die weitere Hälfte des Buches gelesen.
Auch die ausführlichen Beschreibungen, die mir am Anfang noch ganz gut gefallen haben, wurden mir zu mühsam. Jede Kleinigkeit wurde bis ins kleinste Detail geschildert durch unvorstellbaren Beschreibungen, womit es mir schwerfiel mir die Sachen vorzustellen.
Neben Rhasgar, der undurchschaubare Zauberer, blieben die weiteren Charaktere ziemlich im Hintergrund. Die Beziehung zwischen ihm und Anouk ist kompliziert, denn Anouk ist offen, tapfer und neugierig. Im Gegensatz ist er, mürrisch, verschlossen und distanziert. An manchen Momenten, öffnet sich Rhasgar ihr gegenüber, wodurch ich mich gefreut habe.
Was mir an diesen Buch jedoch gefallen hat, war das es vieles bot: eine kleine Liebesgeschichte, ein düsteres und magisches Setting und eine unvorhersehbare Handlung. Allerdings, hat es an der Umsetzung sehr gehapert.

F A Z I T :

Zusammengefasst ist der Roman „Scherben der Dunkelheit“ ein anstrengendes Buch zum Lesen durch seinen detaillierten Schreibstil. Jedoch enthält es viel Spannung und eine nicht gewöhnliche Handlung, die jedoch nicht ganz gut umgesetzt wurde.



2/5 Sternen !!